Wildwuchsgebiet
23. April 2011 ~ 15:01 Uhr

An der rechten Seite des Landhandels sollte das Gelände leicht ansteigen und ein Wildwuchsgebiet mit Gras, Büschen und Sträuchern entstehen. Inspiriert durch ein Vorbild-Foto im Modellbahnforum ist nun die folgende Szenerie entstanden.

Zur Entstehung des Wildwuchsgebietes:

Zunächst wurde der Geländeverlauf aus einem Rest Dämmplatte zugeschnitten und mit dem Teppichmesser das Geländeprofil modelliert. Es entstanden zwei Streifen aus besagter Dämmplatte, die aufeinander auf das Trassenbrett geklebt wurden. Der Übergang zwischen den beiden Segmenten wurde anschließend eingeschnitten, denn die Segmente sollen ja teilbar bleiben!


Ein Überzug aus einem Gemisch aus Quarzsand, Holzleim, Wasser und erdfarbener Abtönfarbe bildet die Geländehaut. Dieser Brei wurde mit dem Spachtel verteilt und geglättet.

In den noch nassen “Erdbrei” streute ich Flocken, um die Basis für die weitere Bepflanzung zu schaffen.

Nach dem das Ganze durchgetrocknet war, habe ich Wildgras von Heki passend zugeschnitten und auf das modellierte Gelände geklebt.

Als vorerst letzter Arbeitsschritt folgte das Pflanzen von Büschen und Sträuchern. Diese stammen übrigens von MiniNatur und die Qualität der Produkte hat mich voll und ganz überzeugt. Mit einem Uhrmacher-Schraubendreher habe ich kleine Löcher in das Gelände gedrückt und die Büsche mit einem Tropfen Kleber darin fixiert.

Es folgen in den kommenden Tagen noch einige kleine Verfeinerungen. Aber morgen ist erstmal Eiersuchen angesagt – in diesem Sinne: Frohe Ostern aus Esche!